Am­bu­lante Zu­satz­ver­sich­er­ung

Am­bu­lante Zu­satz­ver­sich­er­ung

Blog Single

Als gesetzlich Versicherter ist es oft schwierig bei einem Facharzt zeitnah einen Termin zu bekommen, außer es ist ein Notfall. Bei gesetzlich krankenversicherten Patienten bekommen die Ärzte lediglich eine Pauschale pro Patient. Diese Pauschale ist sehr gering. Außerdem darf ein Arzt nur eine gewisse Anzahl von GKV Versicherten im Quartal behandeln.
Außerdem muss man immer mehr Leistungen selber zahlen, sogenannte IGEL Leistungen. Bei Privatversicherten schaut das alles ganz anders aus und die Versicherung übernimmt deutlich mehr Leistungen.

Abhilfe kann man als gesetzlich Versicherter schaffen, indem man sich privat Zusatz versichert und zwar für eben diesen ambulanten Bereich.

In dem Fall könnte man als Privatpatient einen Termin vereinbaren und die Leistungen auch bei der privaten Zusatzversicherung einreichen.

Teile diesen Artikel über: