Private Pflege­ver­sich­er­ung

Private Pflege­ver­sich­er­ung

Private Pflegeversicherung

Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt im Pflegefall meist nicht alle Kosten. Diese Finanzierungslücke sollten Sie schließen. Eine private Pflegezusatzversicherung ist eine Möglichkeit, für den Pflegefall vorzusorgen. Nachteil gegenüber dem privaten Ansparen: Das Geld, das Sie in die Versicherung eingezahlt haben, ist weg, falls Sie keine Pflege benötigen.

Eine Pflegezusatzversicherung ist nur für Sie geeignet, wenn Sie sich die relativ hohen Beiträge langfristig leisten können. Denn falls Sie wegen Geldmangels kündigen müssen, sind alle gezahlten Beiträge weg. Sie können auch selbst Geld für mögliche Pflegekosten zur Seite legen und versuchen, Ihre Wohnsituation so zu gestalten, dass Sie möglichst lange selbstständig Ihren Alltag bewältigen können. Falls Sie sich für eine Zusatzversicherung entscheiden, empfiehlt sich eine Pflegetagegeld-Versicherung. Diese bietet die flexibelste Absicherung, denn sie zahlt bei Pflege zuhause und im Heim. Außerdem können Sie das Geld frei verwenden.

Teile diesen Artikel über: