Un­fall­ver­sich­er­ung

Un­fall­ver­sich­er­ung

Unfallversicherung

Rund 75 Prozent aller Unfälle ereignen sich im Haushalt oder bei Freizeitaktivitäten. Der Großteil der Unfälle ist somit nicht durch den gesetzlichen Unfallschutz abgedeckt. Somit enstehen bei einer unfallbedingten Invalidität für den Einzelnen oder die ganze Familie sehr oft enorm hohe Kosten. So muss beispielsweise der Wohnraum umgebaut, eine Haushaltshilfe eingestellt oder eine Umschulung finanziert werden.
Eine private Unfallversicherung hilft Ihnen dabei, solche und andere Kosten zu kompensieren und Ihren Lebensstandard zu erhalten.
Der entscheidende Vorteil der privaten Unfallversicherung liegt darin, dass sie bei Sport-, Freizeit- und Berufsunfällen, auch im Homeoffice, leistet. Zudem besteht ein Leistungsanspruch unabhängig von anderen gesetzlichen oder privaten Versicherungen. Es gibt keine Wartezeit, der Schutz besteht ab sofort. Doch damit nicht genug: Der Unfallschutz gilt weltweit, rund um die Uhr, umfasst je nach Vertrag bis zu einer Million Euro und eine 24-Stunden-Schadensmeldung ist möglich. Wer möchte, kann noch weitere Leistungen in den Versicherungsschutz integrieren – zum Beispiel kosmetische OPs, Zahnersatz, Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld und eine Todesfallsumme für die Hinterbliebenen (bis 75.000 Euro). Außerdem kann es sich empfehlen, eine monatliche, lebenslange Unfallrente zu vereinbaren.

Teile diesen Artikel über: